check-circle Created with Sketch.

Welche technischen Fragen gibt es bei der Fachanwendung für BEI_NRW?

BEI_NRW wird elektronisch ausgefüllt und eingereicht. Zur Übermittlung der Daten an den LVR dient die Fachanwendung „PerSEH – personenzentrierte Steuerung der Eingliederungshilfe“. Im Folgenden haben wir für Sie die häufigsten Fragen bei der Nutzung zusammengefasst.

Unsere Antwort

Eingabefehler können bis zur Absendung (per Button) an den LVR korrigiert werden. Änderungen der Texte bzw. Angaben können durch die Nutzer*innen immer vorgenommen werden.

Zu beachten ist allerdings: Das in dem Instrument hinterlegte Rechtschreibprogramm kann in einem technischen Widerspruch zu dem gewählten Browser der Nutzer*innen stehen. Bitte schalten Sie das automatische Rechtschreibprogramm aus oder korrigieren selbst.

Unsere Antwort

Einmal angelegte Fälle können im System nicht gelöscht werden. Es ist aber möglich, die Fälle inaktiv zu setzen. 

Inaktive Fälle können über die Suche im Menüpunkt „Person“ wieder aktiviert werden. 

Unsere Antwort

In der Menüleiste des Instruments findet sich das Icon „Drucken“ mit dem entsprechenden Bild.

Wird der Button geklickt, produziert das System eine Datei in der Version PDF, die die Nutzer*innen ausdrucken oder auf ihrem PC speichern können.

 

Unsere Antwort

Sie können in PerSEH keine Anhänge einfügen. Bitte schicken Sie die notwendigen Unterlagen und Dokumente per Briefpost oder per Fax an den LVR.

Unsere Antwort

Die Leistungserbringer haben gegenüber dem LVR Administrator*innen benannt. Diese sammeln und nennen dem LVR die Nutzer*innen. Die Nutzer*innen werden beim LVR registriert und es wird ein persönlicher Zugang erstellt.  

Die Administrator*innen vergeben intern den Umfang der Rechte an die Nutzer*innen. Die Vertretungsregelung obliegt ebenfalls den internen Vereinbarungen der Leistungserbringer.

Sie haben noch keinen Zugang erhalten?

Bitte wenden Sie sich zunächst an Ihren Administrator*in.