check-circle Created with Sketch.

Informationen für Leistungsberechtigte und Angehörige

Das Wichtigste in Kürze

Seit dem 1. Januar 2020 erhalten Menschen mit Behinderung in stationären Wohneinrichtungen, die kein oder nicht ausreichend eigenes Einkommen haben, das Geld für ihren Lebensunterhalt vom Sozialamt des Ortes, aus dem sie kommen. Die fachliche Unterstützung finanzieren und bearbeiten weiterhin die Landschaftsverbände. Für Menschen, die bereits ambulante Unterstützung des LVR erhalten haben, gibt es zunächst keine Änderungen. Bei einigen Leistungen für Menschen mit Behinderung wechselte die Zuständigkeit von der Stadt oder dem Kreis zum LVR. Das organisieren die Verwaltungen untereinander. Die Menschen mit Behinderung müssen von sich aus nichts tun.

Das BTHG betrifft Sie persönlich? Hier beantworten wir Ihre Fragen.

Was ändert sich konkret durch das BTHG? Und für wen?

Wenn Sie selbst mit Behinderungen leben oder Menschen mit Behinderungen als Angehörige unterstützen, haben Sie vermutlich vom neuen Bundesteilhabegesetz gehört. Viele wissen aber nicht, was sich alles ändert, und ob sie selbst davon betroffen sind. Unsere Internet-Seite soll Ihnen helfen, Informationen zu finden und Antworten auf Ihre Fragen zu bekommen.

Haben Sie noch Fragen?